Zum Inhalt springen

21. September 2015 - ganznormal.at beim STADTSCHULRAT

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Wiener Bildungsgespräche" war der Verein ganznormal.at am Montag im Wiener Stadtschulrat zu Gast. Eröffnet wurde der Abend von Wiens amtsführender Stadtschulratspräsidentin Frau Dr. Susanne Brandsteidl, welche in Ihrem Eingangsstatement betonte, wie wichtig es ist, auch im schulischen Bereich einen Beitrag zur Enttabuisierung von seelischen Erkrankungen zu leisten. Erst durch die öffentliche Diskussion und durch kontinuierliche Aufklärung ist es möglich, eine Basis für einen offenen Umgang mit dem Thema zu schaffen. Auf Einladung des Vereins stellte sich an diesem Abend Elke Winkens gemeinsam die Experten von ganznormal.at, Mag. Sonja Ramskogler und Dr. Andreas Walter, den Fragen des Publikums.

Moderiert wurde der interessante Abend von Sonja Kato-Mailath-Pokorny.
Zahlreiche Themen, unter anderem Häufigkeiten und Symptome von psychischen Erkrankungen, Wege und Umwege zur Therapie, psychische Erkrankungen am Arbeitsplatz und deren Auslöser, Trauerarbeit, aber auch die ganz persönlichen Erfahrungen von Elke Winkens mit ihrer Erkrankung wurden thematisiert.
So wies Elke Winkens einmal mehr darauf hin, wie wichtig es ist, „sich, wenn man meint, betroffen zu sein, rasche Hilfe zu suchen. Und überhaupt: so wie man sich täglich um seinen Körper kümmert, sollte man für sich selbst auch eine Psycho-Hygiene entwickeln - lernen, mit sich selbst achtsam sein, lernen sich zu genügen und so zu mögen!“