Zum Inhalt springen

9. September 2015 - ganznormal.at beim TAG DER SEELISCHEN GESUNDHEIT im Wiener Rathaus

Der „Tag der seelischen Gesundheit“ wurde heuer bereits zum 6. Mal auf Initiative der Stadt Wien durch den Wiener Krankenanstaltenverbund in Kooperation mit den Psychosozialen Diensten Wien, der Univ.-Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie und ESRA veranstaltet. So durfte auch heuer der Verein ganznormal.at mit seinem Team präsent sein. Mitglieder des ganznormal.at Vorstandes und des Fachbeirates, wie Mag.a Sonja Ramskogler, Prim. Dr. Georg Psota, Prim. Dr. Andreas Walter und Univ.-Prof. Dr. Johannes Wancata

waren als Talk-Teilnehmer zu den Themen Depression, Gerontopsychiatrie / Demenz / Angst, und „Was macht uns Mut“ am Podium vertreten. Die bis in den frühen Abend gut sehr besuchte Veranstaltung war für den Verein ganznormal.at einmal mehr eine gute Gelegenheit unsere Anliegen – Wege zur Entstigmatisierung von seelischen Erkrankungen sowie eine Gleichstellung von psychischen und physischen Erkrankungen - mit vielen Interessierten, Betroffenen und Fachleuten zu diskutieren. Das gibt uns Mut. Als gemeinnütziger Verein wollen wir auch in Zukunft Bewusstsein in der Gesellschaft schaffen, dass körperliche und seelische Erkrankungen mehr gemeinsam haben, als man auf den ersten Blick annehmen kann. Wir werden uns weiter mit aller Kraft dafür einsetzen, dass psychische Erkrankungen gesellschaftliche Akzeptanz finden und Betroffene nicht stigmatisiert werden.

Und wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.