Zum Inhalt springen
APA Logo

31. Oktober 2017 - Christian Deutsch (SPÖ) zum Tag der Seelischen Gesundheit: „Es ist keine Schande betroffen zu sein!“

Veranstaltung unter dem Motto „Wir lassen uns nicht abstempeln“ - 40 Organisationen stellten im Wiener Rathaus aus.

Wien (OTS/SPW-K) - Am heutigen Dienstag fand der Tag der Seelischen Gesundheit im Wiener Rathaus statt. Über 40 Organisationen stellten dabei ihre Leistungen zur Schau. Die Organisation rund um den Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) und PSYCHOSOZIALE DIENSTE WIEN (PSD) bot umfassende Informationen zum Thema. „Es ist keine Schande betroffen zu sein“, hielt SP-Gemeinderat Christian Deutsch in seiner Eröffnungsrede in Vertretung der AStRin Sandra Frauenberger fest.

„Psychische Erkrankungen sind die Zivilisationskrankheiten des 21. Jahrhunderts. Nach jüngsten Schätzungen werden Psychische Erkrankungen bald Herzerkrankungen an der Spitze abgelöst haben“, so Deutsch, der betont, dass besonders Angststörungen und Depressionen in Europa ganz vorne liegen. „Internationale Studien besagen, dass jährlich rund ein Drittel der Österreicherinnen und Österreicher betroffen sind. Angebote dagegen sind gerade in Wien sehr zahlreich vorhanden. Dennoch scheuen sich sehr viele Menschen davor, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Die Angst vor der Stigmatisierung ist derart groß, dass immer noch Menschen die Straßenseite wechseln, wenn ihnen ihr Psychiater entgegen kommt“, bricht der SP-Gemeinderat eine Lanze zur Vorantreibung einer öffentlichen Diskussion.

„Wir müssen die Entstigmatisierung in den Mittelpunkt stellen und Menschen die Angst nehmen“, ist Deutsch überzeugt. Nur so könne man Prävention, Behandlung und Rehabilitation gewährleisten. Man müsse die Menschen überzeugen, dass sie sich zur Krankheit bekennen. Nur so könne, laut Christian Deutsch, auch Leid abgewendet werden. „Darüber hinaus ist der Ausbau der Versorgung in ganz Österreich dringend notwendig - insbesondere, was die Kinder- und Jugendpsychiatrie betrifft“, schließt Deutsch.