Zum Inhalt springen

Das Mission Statement

Die psychische und die physische Gesundheit sind untrennbar miteinander verbunden. Seelische Belastungen schlagen sich körperlich nieder und körperliche Erkrankungen beeinträchtigen unseren Gemütszustand. Dennoch legt unser Gesundheitssystem auch heute noch einen ganz klaren Schwerpunkt auf die Behandlung von physischen Beschwerden. Die Psyche bleibt oftmals unbehandelt, es ist für viele Menschen auch noch immer ein Tabu über seelische Belastungen oder Erkrankungen zu sprechen.

Deshalb fordert ganznormal die Gleichstellung von psychischen und physischen Erkrankungen. Ganznormal hat sich der Förderung der öffentlichen Diskussion über seelische Erkrankungen und psychische Belastungen verschrieben.

Gesamtgesellschaftliche Krisensituationen – wie aktuell die Coronapandemie – verschärfen die sozialen Unterschiede und führen zu verstärkten psychosozialen Belastungen, etwa durch drohende Arbeitslosigkeit, drohenden Wohnungsverlust oder durch Zukunfts- und Existenzängste. Auch wenn hier oftmals keine diagnostizierbare psychische Erkrankung vorliegt, lasten diese Umstände schwer auf der Seele der Betroffenen und beeinträchtigen den allgemeinen Gesundheitszustand.


Denn: Es ist Zeit, ganz normal darüber zu reden.